Champions League Play-offs: Hammeraufgabe für Hoffenheim – Bern vor dem Aus?

championsleague 737x415 - Champions League Play-offs: Hammeraufgabe für Hoffenheim – Bern vor dem Aus?

Am Mittwochabend werden die letzten fünf Plätze in der Gruppenphase der Champions League 2017/18 vergeben. Wer am Donnerstag bei der Auslosung auf Gegner wie Real Madrid, den FC Barcelona oder den FC Bayern München hoffen darf, entscheidet sich in den fünf letzten Play-off-Rückspielen, die einiges an Spannung in sich bergen.

Entschieden ist im Vorfeld noch nichts, doch in allen Spielen gibt es zumindest leichte Tendenzen. So hat APOEL Nikosia nach dem 2:0-Heimsieg gegen Slavia Prag schon gute Karten und auch Qarabag Agdam darf nach einem 1:0-Erfolg über den FC Kopenhagen hoffen, dass der Vorsprung reicht. Dagegen muss Sporting Lissabon nach einem enttäuschenden 0:0 gegen FCSB Bukarest um das Weiterkommen bangen und in Rumänien eine bessere Leistung abliefern.

Auf die beiden übrigen Begegnungen wollen wir nachfolgend etwas genauer eingehen:

ZSKA Moskau – Young Boys Bern, 23.08.2017, 20.45 Uhr

Nachdem die Young Boys Bern im vergangenen Jahr gegen Borussia Mönchengladbach mehr oder weniger chancenlos waren, war man beim Schweizer Vize-Meister nach der Play-off-Auslosung durchaus guter Dinge, schien ZSKA Moskau doch als machbarer Gegner. Im Hinspiel allerdings schlug sich Bern in der zweiten Minute der Nachspielzeit mit einem kapitalen Eigentor von Adams Nuhu selbst mit 0:1 und steht nun mit dem Rücken zur Wand. Gegen eine durchaus erfahrene Mannschaft wird es in der russischen Hauptstadt sicherlich nicht leicht, noch die Wende zu schaffen. Ein Tor müssen die Young Boys dabei auf jeden Fall erzielen.

Die Buchmacher glauben indes nicht mehr wirklich an ein Weiterkommen der Elf aus Bern, wie die Quoten zeigen. So gibt es für Wetten auf einen Heimsieg von ZSKA maximal die Quote 1,83 von Betway, wohingegen für Tipps auf einen Auswärtssieg Bet365 schon mit der deutlich höheren Quote 5,00 aufwartet. Und für ein Remis, das Bern nicht reichen würde, bieten Betvictor und Unibet mit der 3,80 die beste Quote.

FC Liverpool – TSG 1899 Hoffenheim, 23.08.2017, 20.45 Uhr

Aus deutscher Sicht natürlich besonders interessant ist die Partie an der Anfield Road, in die die von Jürgen Klopp trainierten Reds mit dem 2:1-Auswärtssieg von Sinsheim im Rücken gehen. Dass die Begegnung in der Vorwoche auch anders hätte laufen können, spielt dabei keine Rolle mehr. Allerdings schöpft man in Hoffenheim aus der durchaus ansprechenden Leistung die Hoffnung auf die Wende, wofür aber auf jeden Fall zwei eigene Tore her müssen. Noch schwieriger dürfte es freilich werden, Sadio Mane, Mohamed Salah und Co. am Toreschießen zu hindern.

Für die Buchmacher ist Hoffenheim auf jeden Fall der klare Außenseiter, was sich bestens an der Top-Quote 5,25 von Mybet und Bet365 für Wetten auf Auswärtssieg ablesen lässt. Für einen Tipp auf Liverpool gibt es dagegen maximal die Quote 1,65 von Betway. Und auch ein Remis erachten die Buchmacher mit der Höchstquote 4,40 von Betsafe und Betsson für wahrscheinlicher als einen Sieg Hoffenheims.